neumeier AG - Blog

Mit diesen 5 Tipps machst Du Dich fit für die Ausbildungsbewerbung!

Du hast Deinen Schulabschluss in der Tasche, endlich die perfekte Ausbildung für Dich entdeckt und möchtest nun in dieser Ausbildung durchstarten? Doch, zunächst steht da ja noch das Thema Bewerbungen an. Vielleicht fragst Du Dich: Wie schreibt man überhaupt eine Bewerbung? Welche Unterlagen brauche ich, wie läuft eine Bewerbung ab und was gibt es sonst so zu beachten? Genau diese Fragen beantworten wir Dir im Folgenden mit unseren 5 Tipps, mit denen Deine Bewerbung ein voller Erfolg wird.

Tipp 1: Finde ein passendes Unternehmen und informiere Dich über die Rahmenbedingungen.

Nachdem Du den für Dich passenden Beruf ausgewählt hast, begibst Du Dich im nächsten Schritt auf die Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb. Oft kommen hier als erstes große Unternehmen in den Kopf, die sehr bekannt sind, oder deren Marke jeder kennt. Neben diesen können jedoch auch kleinere mittelständische Unternehmen, von denen Du vielleicht noch nicht gehört hast, eine spannende Alternative sein. Bei den großen Playern herrscht oft auch sehr große Konkurrenz um die Ausbildungsplätze. Außerdem findet man bei kleineren Unternehmen oft eine familiärere Atmosphäre vor, in der Du bereits in der Ausbildung viel beitragen kannst. Wenn Du auf Stellenportalen nur den Ausbildungsberuf und die Region eingibst, kannst Du auch solche Unternehmen kennenlernen. Sobald Du ein spannendes Angebot entdeckt hast, überlege Dir folgende organisatorische Themen: Wie würdest Du den Arbeitsweg organisieren? Gibt es eine gute Verkehrsanbindung? Auch inhaltlich solltest Du Dich fragen: Was ist gut an dem Unternehmen? Könnte es zu Dir passen? Viele Firmen stellen ein vielfältiges Informationsangebot bereit, über das Du Dir ein gutes Bild machen kannst: Von Mitarbeiterberichten, über Videos oder Social-Media Accounts. Verschaffe Dir hier einen Eindruck. Der erste Schritt "Informieren, Informieren, Informieren, …" ist entscheidend!

Tipp 2: Bewirb Dich rechtzeitig.

Am besten startest Du nach dem Jahreszeugnis im Jahr vor Ausbildungsstart damit, Dich über die genauen Bewerbungsfristen und Stellen möglicher Ausbildungsbetriebe zu informieren. Größere Betriebe beginnen den Bewerbungsprozess oft bereits 1,5 Jahre vor Ausbildungsstart. Wir von der neumeier AG starten etwa ein Jahr vor Ausbildungsbeginn mit der Suche nach unseren zukünftigen Azubis. Ab Herbst ist daher die perfekte Zeit, Deine Bewerbung an uns zu richten. Auch wenn vielleicht bei einigen Unternehmen auch noch ein halbes Jahr oder einige Monate vorher Plätze frei sind, bist Du mit einer frühzeitigen Bewerbung definitiv auf der sicheren Seite und überlässt nichts dem Zufall.

Tipp 3: Lasse andere Deine Bewerbungsunterlagen prüfen.

Wer sich bei der Bewerbung Mühe gibt und Zeit nimmt, gewinnt. Der erste Eindruck zählt hier. Prüfe das Dokument abschließend auf Rechtschreibung und Grammatik. Lass hier gerne jemand anderen drüberlesen - vielleicht entdecken Deine Familie, Freunde oder Lehrer:innen noch kleine Fehler, die Du selbst nicht bemerkt hast. Am besten haben sie auch einen Blick darauf, ob Dich die Bewerbung gut beschreibt. Ist alles wichtige drin, was Dich ausmacht? Würde ein:e Ausbilder:in oder Personaler:in eine klare und zutreffende Vorstellung von Dir bekommen?

Tipp 4: Für Deine vollstände Bewerbung bereitest Du am besten folgende Dokumente vor:

Motivationsschreiben / Anschreiben
Auch wenn immer mehr Unternehmen auf ein Anschreiben verzichten, so ist es doch bei den meisten noch gefordert. Umso besser für Dich, denn hier hast Du nochmal die Chance zu punkten! Beziehe Dich konkret auf die Stellenausschreibung. Werden hier die wichtigsten Schulfächer genannt? Dann erzähl doch, weshalb gerade diese für Dich interessant sind.

  • Was genau interessiert Dich an der Stelle?
  • Was gefällt Dir am Unternehmen? Vielleicht findest du dazu ja Infos auf der Homepage wie z.B. "Arbeiten bei der neumeier AG", auf Social Media Kanälen wie Instagram oder Bewertungsportalen wie etwa Kununu. Beziehst Du Dich direkt auf das Unternehmen, zeigt dies, dass Du nicht willkürlich Bewerbungen verteilt hast, sondern Dich wirklich informiert hast. Dies signalisiert echtes Interesse.
  • Welche Berührungspunkte hattest Du bereits mit den Inhalten des Berufs?
  • Was bringst Du für die Stelle mit?

Tabellarischer Lebenslauf
Stelle hier alle wichtigen Stationen in Deinem Lebenslauf dar. Hast du Zusatzkurse besucht, so nimm diese gerne mit auf. Auch Deine Hobbies kannst Du gerne mit auflisten. Gerade wenn sich hier ein Bezug zur Ausbildung ergibt, kann dies von Vorteil sein und Dein Profil abrunden.

Letztes Schulzeugnis
Achte darauf, dass der Scan gut lesbar ist und gerade sowie sauber gescannt wurde.

Bescheinigungen von Praktika oder Kursen
Du hast bereits Praktika in dem Bereich gemacht oder Online-Kurse dazu abgeschlossen? Du bist Schülersprecher:in oder hast besondere Auszeichnungen bekommen? Super - dadurch kannst Du Dich von anderen Bewerber:innen abheben. Packe all diese Zusatzinfos mit Bescheinigungen in Deine Bewerbung.

Foto (optional)
Mit einem Bewerbungsfoto kannst Du einen ersten sympathischen Eindruck hinterlassen. Es ist aber auch okay, kein Foto mitzuschicken - das liegt ganz in Deiner Hand. Achte aber darauf, dass Du keine verschwommenen Schnappschüsse verwendest.

All diese Dokumente fasst Du am besten in eine PDF-Datei zusammen und schickst sie gesammelt an das Unternehmen Beachte in jedem Fall den Bewerbungsweg, den das Unternehmen vorgibt. Halte Dich an den auf der Unternehmenshomepage vorgegebenen Vorgabe zum Bewerbungsweg.

Tipp 5: Bereite Dich auf das Gespräch vor.

Sowohl organisatorisch...

  • Oft finden Auswahlrunden inzwischen Online statt. Teste hier vorab, ob Dein Mikrofon und Deine Kamera funktionieren. Stelle sicher, dass Du in dieser Zeit ungestört bist und auch der Hintergrund sauber aufgeräumt ist. Wenn Du Dich fragst, ob es einen Dresscode gibt, wirf am besten mal einen Blick auf die Bilder auf der Homepage des Unternehmens. Tragen die Mitarbeiter:innen dort Anzug oder Hemden, oder sind sie ganz unterschiedlich und leger gekleidet? Passe dich hier an. Wenn die Mitarbeiter:innen dort in Alltagskleidung gekleidet sind, so kannst du das im Gespräch auch machen. Aber: Achte immer darauf, dass du gepflegt auftrittst und saubere Klamotten trägst.
  • Bei uns von der neumeier AG gibt es beispielsweise keinen Dresscode - hier lautet die Devise, trage am besten die Klamotten, in denen Du Dich am wohlsten fühlst.

Als auch inhaltlich...

  • Beschäftige Dich vorab mit dem Ausbildungsberuf auf den Du Dich beworben hast. Wie sieht hier der Alltag aus? Welche Aufgaben kommen auf Dich zu? Gibt es etwas, was Dich speziell von anderen abhebt?
  • Gibt es einen Einstellungstest oder ein Assessment-Center? Falls ja, welche Aufgaben könnten hier auf Dich zukommen? Vielleicht kannst Du ja vorab ein paar Aufgaben, die gefragt werden könnten, durchspielen und üben. Und das Wichtigste: Sei ehrlich. Unehrliche Aussagen fallen geschulten Personaler:innen vermutlich bereits im Gespräch auf. Und wenn nicht, kommt das böse Erwachen sobald sie näher mit Dir zusammenarbeiten. Wenn beide Seiten ehrlich zueinander sind, weiß jeder, worauf man sich einlässt.


Die Ausbildung bei der neumeier AG

Auch wir von der neumeier AG sind seit vielen Jahren ein etablierter Ausbildungsbetrieb für Berufe aus den Bereichen Informationstechnologie und Software. Für die IT-begeisterten und die BWL-Fans unter Euch stehen bei uns in 2023 vier verschiedene Türen offen - nämlich vier verschiedene Ausbildungsberufe. 🎯💻📚

In folgender Übersicht kannst Du Dir einen Überblick über die Inhalte, Abläufe und Einsatzbereiche unserer verschiedenen Ausbildungsberufe verschaffen. Welche Ausbildung passt zu Dir? Mach den Test auf folgender Seite: https://www.neumeier-edv.de/einsatzmoeglichkeiten-ausbildung

Hier geht es zu unseren Ausbildungsstellen:



Wir hoffen, dass Du mit diesem Blogeintrag etwas mehr Klarheit zum Thema Bewerbungen bekommen konntest. Alles Gute! Wir freuen uns, wenn Du Dich vielleicht auch für eine Bewerbung bei der neumeier AG interessierst. Hast Du weitere Fragen dazu? Dann melde Dich gerne bei unserer Personalreferentin Theresa unter 08772 80353 287.


Veröffentlicht in der Kategorie Alle Themen, Karriere am 24.08.2022

zurück zur Übersicht